Sonntag, 22 Uhr

Ich komme gerade zum zweiten Mal aus dem Mehr! Theater am Großmarkt (was für ein dummer Name) und habe wieder ein Lächeln auf dem Gesicht.

Ende Februar schaute ich mir zum ersten Mal die Aufführung von Elisabeth an und war begeistert genug, dass ich direkt ein weiteres Ticket kaufte.

Was soll ich dazu noch sagen. Seit Jahren höre ich dieses Musical schon auf Spotify und nun konnte ich es endlich auch mal Live begutachten und wurde beide Male sehr gut unterhalten. Auch wenn ich, außer Maté Kamarás, niemanden aus dem Ensemble kannte, gefielen mir alle Rollen sehr gut. Maté war für Musicalkenner natürlich ein Highlight, da er schon seit Jahren in verschiedensten Inszenierungen diese Rolle spielt. Leider wurde er Ende Februar krank, ich sah ihn also nur beim ersten Mal. Gestern sang dann Christoph Apfelbeck, das war aber auch okay. Als Elisabeth sah ich in beiden Vorstellungen Amélie Dobler (Warum haben die alle keine Webseiten oder wenigstens Wikipedia-Einträge), glaube ich. Bin mir aber auch nicht ganz sicher, da die Daten, die die Darsteller auf ihren Facebook-Seiten posten nicht immer 100% stimmen und auf die Entfernung kann man ja auch nichts sehen.

Natürlich hat auch Elisabeth einige langweilige Filler-Lieder, aber die zentralen Stücke sind einfach suuuuper. Hier eine Spotify-Playlist mit meinen Lieblingsliedern. Ich weiß, ihr mögt alle keine Musicals, aber mir doch egaaaal.

Letztes Jahr schaute ich ja schon Jesus Christ Superstar an, die in der alten Staatsoper gastierten, bin gespannt, was demnächst mal für ein paar Monate nach Hamburg kommt!

(Bei der zweiten Vorstellung wurde ich am Einlass gebeten meinen Mantel entweder an der Garderobe abzugeben (2€!!) oder ihn die ganze Vorstellung über aus Sicherheitsgründen(!!) anzulassen. Das war auf jeden Fall das dümmste, was ich an diesem Tag hörte. Was ist ein ausgezogener Mantel, der über meinen Beinen liegt, denn bitte für ein Sicherheitsrisiko? Egal.)