Meinen letzten Post zu diesem Thema schrieb ich im Januar 2014, also vor über zwei Jahren. Seit dem hat sich einiges getan. Der letzte Homescreen-Shot, den ich auf Twitter geteilt habe ist knapp ein Jahr alt, der taugt also besser zum Vergleich.

IMG_4313

Die erste Reihe ist relativ unverändert. Instagram hat ein neues Logo, aber da kann ich nichts dafür. Dropbox ist Google Photos gewichen, da ich merkte, dass ich Dropbox fast nie brauche. Reicht also, wenn es in einem Ordner gammelt. Von Google Photos bin ich seit ein paar Tagen sehr begeistert! Nach dem mich die Photos.app am Mac zu Tode genervt hat, wirkt das auf jeden Fall wie eine bessere Alternative.

Zweite Reihe, auch nur eine Änderung. Day One ist raus. Seit dem 2.0er Update, dass den Dropbox-Support gedroppt hat will ich es nicht mehr benutzen und allgemein hatte ich immer weniger Lust, auf dem Handy in Day One zu tippen. Mittlerweile schreibe ich tatsächlich wieder ganz analog in ein Notizbuch, dazu später mehr. An dieser Stelle ist nun jedenfalls Snapchat zuhause, vielleicht gucke ich öfter rein, wenn es nicht auf der zweiten Seite rumgammelt.

Vesper gegen iA Writer getauscht, ansonsten hat sich in der dritten Reihe nur das Spotify-Icon geändert. Eine meiner am meisten genutzten Reihen!

Reihe 4 zeigt große Veränderungen. Trello habe ich nie benutzt und Hours brauchte ich auch nicht mehr, da Zeit tracken auf dem iPhone dann doch dumm war. Dafür gibt’s nun wieder Swarm, auch wenn es absolut nichts bringt irgendwo einzuchecken und Pinterest. Das Icon ist zwar hässlich, die App wirkt etwas zerbrechlich, aber ich freunde mich gerade immer mehr damit an dort zu stöbern.

Pocket Scale starte ich immer über die Push-Notification, Bring! benutze ich zu selten und Streaks ist schon lange geflogen, Platz für Vesper, Telegram und MiniHack, dem Hackernews-Client meiner Wahl.

Natürlich gibt es auch hier noch viel zu optimieren. Am liebsten hätte ich eine Reihe weniger. Zwei Apps um irgendwas aufzuschreiben (Vesper und iA Writer) sind zu viele, aber ich kann mit iA einfach keine kurzen Notizen machen, das fühlt sich falsch an. Mal gucken, wie es in einem Jahr aussieht!