Hallo Welt!

Kennt ihr das, wenn ihr so viele Todos in Things habt, das ihr dazu übergegangen seid es gar nicht mehr zu öffnen und statt dessen wieder tägliche Todolisten ins Notizbuch zu schreiben?

Welcome to my life!

In den letzten Jahren habe ich, wie man das halt so macht, hunderte kleine und große Projekte angefangen. Es macht halt Spaß. Jedes davon hat mittlerweile seine eigene kleine Welt in Form eines Projektes in Things und ab und zu versuche ich dann mal eins der Todos abzuhaken. Das Problem dabei: Ich komme meistens nicht dazu, weil ich statt dessen ein neues Projekt erfinde, an dem ich jetzt dringend etwas machen muss.

Eine aktuelle Auflistung aller kleinen und großen Sachen:

  • watched.li — Da gibt es im laufenden Betrieb nicht viel zu tun, außer etwas Datenpflege. Hier empfinde ich aber immer den größten Druck endlich mal meinen treuen Usern ein paar neue Features zu schenken. Der Druck hat durch die Patreon-Sache natürlich auch nicht nachgelassen.
  • albumup — Eine echte Unternehmung! Die Feature-Liste hier ist natürlich unendlich.
  • hej.world — Erwähnte ich schon, dass wir da noch im Jahr 2016 sind? Immerhin kommt da bald die Galerie aus dem November.
  • fin — Auch wenn Outbank mittlerweile echt gut ist, deckt es nicht all meine Needs ab, wenn es im dieses Personal Finance-Thema geht. fin ist schon recht weit, was das angeht, aber leider auch ein Angular 1-Projekt.
  • knuspermagier.de — Eigentlich würde ich auch gern mehr Zeit in den Blog stecken und mal was schreiben, mehr Substanz hat als diese Sonntagabend-Jammerposts.
  • uswief — Kennt ihr noch den Podcast von Flo und mir?
  • Factorio — Natürlich habe ich auch Todolisten für Spiele. Also, naja, nur für Factorio.

Leider habe ich an all diesen Sachen in den letzten Wochen relativ wenig gemacht und statt dessen:

  • angefangen zu Hause ordentlich auszumisten und Dinge aufzuräumen und wegzuwerfen,
  • das Arbeitszimmer komplett umgeräumt, inklusive neuem Schreibtisch und viel Kabelkanal,
  • Kram fürs Bad aus Holz gebaut,
  • ein Skript geschrieben, mit dem ich hej.world-Galerien in Sketch anlegen kann, statt in Photoshop (naja, das ist wenigstens noch hej.world-related, hätte die Zeit aber auch investieren können um die Galerie fertig zu stellen),
  • angefangen meine Seiten von Digital Ocean zu Hetzner umzuziehen, weil ich dann 5€ im Monat Hostingkosten spare,
  • meine Steuererklärung 2017, ich meine, hä, wir haben Februar??
  • einen Vortrag auf einer kleinen Contao-Konferenz gehalten
  • geplant mein Portfolio neu zu bauen,
  • zu guter Letzt: Mir überlegt diesen Blog auf Kirby umzustellen und das ganze noch in Form eines Screencasts fest zu halten.

All diese Dinge waren natürlich auch sinnvoll, notwendig (Gefühlt habe ich schon drei mal ausgemistet und trotzdem noch soviel Kram!) und auch sehr spaßig, trotzdem hätte ich die Zeit auch in eins der bereits laufenden Dinge stecken können. Wird das jemals aufhören? Ich glaube, diese Zwickmühle begleitet mich schon immer. Die Liste, der Dinge, die ich jetzt sofort gerne noch anfangen würde, lasse ich am besten direkt weg, habe die Hoffnung ein paar Sachen einfach zu vergessen!

Letzte Woche Sonntag, als ich mich noch einmal hinsetzte um endlich den Screencast weiter zu machen, überlegte ich mir dann, dass es Quatsch ist. und dass ich dieses eine Projekt mal auf Eis lege.

  1. Unvorbereitete Screencasts in denen man einfach mal so was macht sind Quatsch, weil zu durcheinander — bzw brauchen in der Post enorm viel Zeit um etwas sinnvolles daraus zu schneiden
  2. Es gibt keinen wirklichen Need jetzt dringend zu Kirby zu wechseln. Das WordPress hier funktioniert eigentlich noch ganz gut, und ich hab echt genug anderes zu tun.
  3. Wenn, dann ergibt es mehr Sinn, das Projekt nochmal an zu gehen, wenn Kirby 3 raus ist.

Sorry an alle, die sich die ersten zwei Folgen, die ja relativ nichts-sagend waren angeguckt haben, in der Hoffnung in Folge 3 endlich ihren ROI zu bekommen. Ich habe die alten Videos daher auch erstmal auf Privat gesetzt.

Ein langer Jammerblogpost, nur um mitzuteilen, dass ein Screencast, den 5-6 Leute geschaut haben, nicht in Serie gehen wird? Genau das richtige, wenn man sich beklagt, dass man zu wenig Zeit für die anderen Projekte hat.

🙈