Das große Comeback

20180630-192403-pwa-4051.jpg

Wie wir alle wissen trennte ich mich vor ein paar Monaten von meinem EF 28mm/1.8-Objektiv, weil ich beschloss, dass ich es nicht mehr brauche. Ich kaufte es damals für die 400D, weil ich eine lichtstarke Linse wollte, die aber trotzdem am Crop ein bisschen weitwinklig ist. Diesen Zweck erfüllte sie auch wunderbar — seit dem ich die 6D hatte, habe ich sie aber nur noch relativ selten eingesetzt, also gab ich sie an Flosse.

Nun, ein paar Monde später habe ich aus Gründen wieder eine Crop-Kamera und vermisste das Objektiv schmerzlich. Zwar habe ich ein sehr viel weitwinkligeres Zoomobjektiv, sobald man aber nicht mehr im Tageslicht unterwegs ist, macht das halt keinen Spaß mehr.

Lange haderte ich nun mit mir. Einerseits gibt es ein 22mm/2.0 für das EF-M Bajonett, für rund 200€, andererseits soll noch in der zweiten Jahreshälfte ein 32mm/1.4 rauskommen. Nach einiger Überlegung entschied ich mich dafür Martin von seinem 28mm/1.8 zu erlösen, das er seit Monaten versucht zu verlosen verkaufen und werde damit erstmal die Zeit bis zum erwähnten 32mm-Objektiv überbrücken. Je nachdem, wie teuer und gut das wird, werde ich es dann gegebenenfalls wieder eintauschen, der Wert bleibt ja eigentlich relativ stabil, man muss nur einen Abnehmer finden.

Also ein herzliches “Willkommen zurück” an mein neues Objektiv, ich hoffe, es versteht sich gut mit den anderen.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir auf Twitter oder eine E-Mail 🤓