Eichhörnchen

Der Tag an dem man mitbekommt, dass auf dem Balkon ein Eichhörnchen sein Nest baut, ist natürlich besonders schön. Da freut man sich erst recht, dass man sich vor ein paar Monaten das 70-200mm-Objektiv gekauft hat und naja, natürlich wünscht man sich direkt ein 100-400mm, denn so richtig nah ran kommt man ja doch nicht.

Jedenfalls konnte ich das Tier gut 25 Minuten bei der Arbeit beobachten. Ziemlich übermütig schleppte es riesige Äste an – alle vom Nachbar-Balkon, unseren hatte es schon am Vortag abgegrast – und versuchte sie in Sicherheit zu bringen. Leider wählte das Hörnchen dabei fast immer den total dummen Weg über's Balkongeländer, wo es auch mehrfach ziemlich gefährlich runter rutschte. Konnte sich aber immer retten.

Hier also mal tausend Bilder!

20181119-113409-pwa-7637.jpg
20181119-113411-pwa-7641.jpg
20181119-113540-pwa-7655.jpg
20181119-113544-pwa-7660.jpg
20181119-113549-pwa-7668.jpg
zieh
20181119-113553-pwa-7675.jpg
Hängt wohl doch zu fest
20181119-113820-pwa-7717.jpg
Upsi
20181119-114639-pwa-7723.jpg
20181119-114644-pwa-7732.jpg
20181119-114655-pwa-7757.jpg
20181119-115139-pwa-7779.jpg
20181119-115148-pwa-7789.jpg
20181119-115413-pwa-7815.jpg
20181119-111713-pwa-3520.jpg
Am Ende ging's wohl nur noch um die Verschönerung

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir auf Mastodon oder eine E-Mail 🤓