Auf einem Benefiz-Konzert, das der schwerreiche Unternehmer Walter Loving veranstaltet, erfolgt ein Giftanschlag auf den Klarinettisten des Orchesters. Das ruft die Luzerner Ermittler Reto Flückiger und Liz Ritschard auf den Plan.

Die Musik stirbt zuletzt auf mediathek.daserste.de

Juchu, beim Schweizer Tatort hat sich mal jemand was getraut und statt dem Einheitsbrei einen 90-minütigen Oneshot-Spielfilm gedreht. Ich, als großer Fan dieser Art Filme (siehe Victoria und Birdman (ja, kein echter Oneshot)) kann das natürlich nur unterstützen. Props, trotz des falsch geschriebenen Namens, an Filip Zumbrunn, den Kameramann, für den das sicher alles sehr anstrengend war.

Guckt ihn euch an, solang er noch in der Mediathek ist.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir auf Mastodon oder eine E-Mail 🤓