Quo vadis, M50

Wisst ihr noch, wie ich mich auf die M50 gefreut habe? So sehr, dass ich sie sogar zweimal kaufte? Tja, die Tage sind vorbei.

Der erste Urlaub ist vorüber, und wer lag die ganze Zeit im Hotelsafe — bitte lest nie Forenbeiträge darüber, wie unsicher diese Hotelsafes eigentlich sind — ? Die M50.

Einerseits will man im luftigen Sommerurlaub im November ja auch nicht immer zwei Kameras rumschleppen, anderseits kann man die 6D halt auch einfach in den Sand werfen und alles ist gut — eine Sache die ich mir bei der Kleinen nicht traue.

Insgesamt habe ich mich einfach noch nicht richtig angefreundet. Klar, sie ist schön winzig und so, aber die schlechte UX durch ihre Kleinheit macht das halt eher zu einem Negativ-Punkt. Ein weiteres Einstellrädchen fehlt einfach.

Dazu kommt, dass ich immer noch ständig den Fokuspunkt verstelle, obwohl ich abgeschaltet habe, dass er über das Touchdisplay verstellbar sein soll. Trotzdem passiert es manchmal. Hä? Das Umstellen auf Face-Autofokus (der wirklich gut ist) ist leider auch zu umständlich und vor allem, wenn es ganz schnell gehen soll nicht ohne Übung machbar.

Es nervt, dass es so lange dauert, bis das Bild im Sucher kommt, und er ist winzig.

Herrje.

Um im Zeitgeist zu bleiben, der gerade von Marie Kondo geprägt ist, die ja jetzt eine Netflix-Serie hat, in der sie stereotypischen Amerikanern dabei hilft ihr Leben und ihre Häuser in Ordnung zu bringen, — übrigens basierend auf ihrem Buch, das bereits 2013 erschien und ich letztes Jahr gelesen und bereits erfolgreich in mein Aufräumkonzept übertragen habe, ich war also, wie immer, der Zeit mal wieder sehr voraus — sparkt die Kamera einfach keinen Joy bei mir.

Was macht man mit solchen Sachen? Aus dem Leben entfernen. So ist es leider. So süß ich sie auch finde, weil sie so winzig ist, bin ich nicht bereit auch nur einen der Kompromisse, die damit verbunden sind, einzugehen. Daher muss sie weg.

Hallo eBay Kleinanzeigen, bye bye M50.


Am Donnerstag kündigt Canon übrigens die EOS RP an, die kleine Schwester der letztens erschienenen EOS R, und ich denke sie wird einige der Pain-Points beseitigen. Vielleicht lass ich aber auch erstmal Gras über die Sache wachsen...

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir auf Mastodon oder eine E-Mail 🤓