Twitter-Antworten von Promis

Ralf Dümmel #dhdl

4      10. October 2017  ·  Keine Kommentare

Nutze den wunderschön sonnigen Sonntag um mit Martin 10km an der Elbe lang zu wandern und ein paar Fotos mit der Canon M5 zu machen. Süßes Ding, aber nichts für mich. Tieferes Review vielleicht später, oder, für alle, die mir auf Instagram folgen noch etwa 20 Stunden in meiner Story!

3      8. October 2017  ·  Keine Kommentare

3      6. October 2017  ·  Keine Kommentare

Ich schaff das noch mit der Monatlichkeit. (Ist das ein Wort?)

Interessiert euch das eigentlich? Ich habe Spaß daran und höre auch ab und zu in die alten Playlists rein. Egal. Los gehts!

Juli / August

  • Noch im Juli kam ein neues Album von Bela B. raus. Es ist eine Art… Soundtrack zu einer Theater/Hörspiel/Whatever-Sache, mit der er gerade auf Tour ist. Er hat da viel Spaß daran, mir persönlich ist das aber alles zu Western/Country-mäßig, sodass ich nicht mal auf ein Konzert der Tour gegangen bin
  • Insomnia, ein Album des Rappers Ali As. Von Oli Schulz mega gehyped, die Folge Fest und Flauschig, wo er zu Gast war, fand ich auch echt angenehm, es kitzelt meine Deutschrap-Nerven aber leider nicht so sehr.
  • Alice Merton machte ein Spotify Live und, oh wunder, mir gefällts.
  • Ein neues Live-Album von Blind Guardian. Ich weiß nicht warum ich bisher nicht weiter reingehört habe,
    aber ich finde gut, dass es da ist.
  • Auch Silbermond haben eine Spotify Session gemacht. Die alten Alben fand ich ja echt ganz gut hörbar, leider enthält diese Session fast nur neuen Kram. Kartenhaus ist trotzdem ein schönes Lied.
  • Noch ein Spotify Live, diesmal von Charlie Cunningham.
  • Das neue von Moses Pelham hörte ich mir aus irgendwelchen Gründen auch an, war mir aber egal.
  • Fragt mich nicht, warum ich das Album von Vanessa Mai in meine “Reinhören”-Playlist warf. Muss auf der Maus ausgerutscht sein.
  • Kein Album, nur eine Single, aber sicher das beste Lied aus dem August: Sommer ’89 von Kettcar
  • Ich war ja sogar schonmal auf einem Konzert von Philipp Dittberner, das neue Album ist allerdings weichgespülter Billigpop.
  • Hey Sexy ist das neue Album von Fortuna Ehrenfeld. Kenne die Band ja erst seit dem Knust-Geburtstag im letzten(?) Jahr — und ich bin mir bis heute nicht sicher, was ich von ihnen halten soll. Kann man schon hören.
  • Außerdem merkte ich, dass die Monsters of Liedermaching 2016 ein Album rausbrachten, was ich übersah. Ich mochte sie früher sehr, aktuell bin ich leider nicht sehr empfänglich für die… witzigen Texte.

September

  • Endlich! Endlich! Das neue Casper-Album. Mittlerweile habe ich mich ganz gut damit angefreundet und mag fast alle Songs. Ich höre es eigentlich fast jeden Tag als erstes Album des Tages. Trotzdem fehlt etwas die Connection wie damals zu dem Live-Album vor Hinterland…
  • Fury In The Slaughterhouse ist eine deutsche Band, mit der ich nie viel anfangen konnte. Das neu erschienene “Live & Acoustic”-Album (zwei Wörter, mit denen man mich immer kriegt!) fand ich allerdings echt ganz schön!
  • Copyshop von Romano finde ich OK, wird aber sicherlich nichts sein, was ich oft hören werde, dazu ist es einfach zu speziell.
  • Das große neue Best-Of-Album “40 wahre Lieder” von In Extremo enthält viele tolle Lieder (Omnia Sol Temperat, Spielmannsfluch, etc) aber auch ungefähr 35 Songs, die mir völlig egal sind. Sorry In Extremo, aber ihr werdet immer nur die 4. oder 5.-beste Mittelalterband sein. (Schandmaul, Subway to Sally, Saltatio Mortis, In Extremo)
  • Die oben erwähnten Monsters brachten im September auch noch ein neues Album raus. Ihr erstes Studioalbum (ausnahmsweise nicht schlimm). Aber gilt das gleiche wie oben: ganz witzig, aber gerade hab ich da keine Leidenschaft dafür.
  • Weil ich gerade nicht so viel Lust auf Bands habe, die hauptsächlich witzige Texte haben, dachte ich, ich schau mal, was J.B.O. eigentlich so machen. Turns out: Sie haben mittlerweile ein Album namens “11”. Naja.
  • Neben Rio Reiser ist natürlich Eko Fresh der zweite König von Deutschland. Dieses Album trifft meinen Deutschrap-Nerv schon eher, ist aber gefühlt schlechter als sein alter Kram.
  • Ebenfalls Deutschrap: Das Sido/Savas-Kombiprodukt Royal Bunker. Finde es hörbar, aber auch kein Knaller.
    Ich mag Sidos Stimme aber einfach immer noch.
  • Das Album zum Pompeii-Konzert von David Gilmour kam natürlich auch raus (ich schaute es vor ein paar Wochen im Kino). Es ist toll.
4      4. October 2017  ·  Keine Kommentare

Der Sommerurlaub in diesem Jahr ging, wie schonmal erwähnt auf die Faröer Inseln. Es war sehr schön, hier ein Foto, welches nun auch meine Über mich-Seite schmückt. Der Rest folgt.

(Danke an Hannah für das Foto)

1      4. October 2017  ·  Keine Kommentare

Wie vor drei Jahren war ich gestern auf einem Reinhard Mey-Konzert in Hamburg. Leider in der Barclaycard-Arena, weil das CCH ja gerade neu gemacht wird. Schade schade.

Trotzdem war es ein gutes Konzert. Die Songwahl war sehr Mr. Lee-lastig (das neue Album) — wie immer gefielen mir hier viele der Lieder sehr gut, auch wenn ich das Studioalbum nicht so mochte. Ich freue mich auf den zweiten Besuch dieser Tournee in Göttingen, wie alle drei Jahre!

(Ausnahmsweise kein Konzert-Gif/Video, weil ich es vergessen habe)

2      3. October 2017  ·  Keine Kommentare

Hier noch ein paar Blogs von Freunden:

Impressum