knuspermagier.de

Since 2005.

Bodo Wartke
Bodo Wartke in Freiburg

IMG_1695-700x466.jpg
    <p>Gestern war ich mit dem Matze in Freiburg bei Bodo Wartke.</p>

Den guten Herrn kenn ich ja jetz nun schon einige Jahre und hab auch zwei DVDs von ihm erworben. Irgendwie schaue ich aber nicht 24/7 auf Tourtermin-Seiten und daher hab ich es immer verplant mal auf ein Konzert zu gehen. Glücklicherweise kam der Matze nun vor ein paar Wochen auch auf den Bodo-Trip und so begab es sich, dass wir Tickets für das “Achillesverse”-Konzert in Freiburg erwarben.

Die Fahrt gestaltete sich etwas suboptimal, da wir nicht den normalen Weg nehmen konnten, sondern aufgrund einer Straßensperrung untenrum — also durch die Schweiz, fuhren. Und da dort gerad etwas der Feierabendverkehr einsetzte brauchten wir dann fast drei Stunden für unseren Weg über Zürich nach Freiburg.

Der Paulussaal war allerdings leicht zu finden und so standen wir etwa 18:30 fröhlich in der immer länger werdenden Schlange und warteten auf den Einlass, der 19 Uhr fristgerecht startete. Wir schnappten uns zwei recht gute Plätze in der dritten Reihe und harrten aus, bis das Programm begann. Ich trug das andere Hemd, was ich besitze und noch nie getragen hatte und war damit garnicht so falsch dabei.

Da ich Durst hatte, kaufte ich mir noch ein Getränk — dummerweise durfte man sie nicht mit in den Saal nehmen. Daher musste ich den halben Liter Cola also am Stück austrinken. Ziemlich sinnlos. oô

Das Programm dann war insgesamt toll. Am Anfang hatte ich etwas Angst, dass er irgendwie nicht viel variiert — die ersten Ansagen und so waren schon exakt so wie auf der DVD, die Lieder auch exakt gleich, inklusive Mimik und Gestik und Pausen. Das gab sich aber glücklicherweise dann spätestens nach der ersten Pause, wo er dann auch mal andere Dinge einbrachte und sich auch gut mit einigen Leuten aus dem Publikum auseinandersetzte.

Des Weiteren spielte er auch zwei oder drei neue Songs, die alle auch supi waren. Aber mit dem neuen Programm dauerts wohl noch eine Weile, meinte er.

Nach gut drei Stunden (inkl. 30 Minuten Pause) war es dann vorbei und wir fuhren wieder heim — was wir dank freier Straßen auch in gut zwei Stunden schafften. An dieser Stelle vielen Dank an den Matze für das Autofahren!

[rating:4/5]

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓