knuspermagier.de

Der privateste Blog von Philipp.

Keimzeit
Keimzeit, Hamburg

Keimzeit. Wer kennt schon Keimzeit? Zumindest bei uns im Osten läuft immer mal wieder “Kling Klang” im Radio — hier in Hamburg wahrscheinlich eher selten, aber das kann ich nicht wirklich beurteilen, da ich, außer wenn zufällig HASHTAG MUSIKENTDECKER TIM im Auto läuft, nie Radio höre. (Halt, Moment, Heino hat es gecovert. Shit.)

Ich kenne die Band jedenfalls ziemlich gut, unter anderem, weil sie gefühlt immer morgens im Auto lief, wenn wir zur Schule fuhren. Wenn ich jetzt “Bunte Scherben” oder “Schmetterlinge” höre, erinnere ich mich jedenfalls sehr gut an den Schulweg. Oder an die Aufregung, wenn mal wieder das Müllauto vor uns in der Einbahnstraße stand und wir deshalb zu spät kamen.

Obwohl ich Keimzeit also schon bestimmt über 15 Jahre kenne, hatte ich es bisher nicht geschafft, sie live zu sehen. Am Mittwoch war es nun endlich soweit und ich bin sehr froh, dass ich vor ein paar Wochen auf meiner unregelmäßigen “Welche Bands geben denn dieses Jahr noch Konzerte”-Recherche keimzeit.de aufrief.

Am Anfang fühlte es sich noch ein wenig chaotisch an, nach den ersten paar Liedern merkte man aber, dass sie alle sehr viel Spaß an dem haben, was sie da tun. Sie spielen auch nicht nur ihr Programm runter, sondern improvisieren bei fast jedem Lied umher, teilweise geht der Sänger von der Bühne und lässt die anderen einfach spielen. Sehr sehr gut. Am Ende kündigten sie auch an, nächstes Jahr wieder zu kommen, da bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓