knuspermagier.de https://knuspermagier.de Der private Blog von Philipp Waldhauer Mon, 26 Oct 2020 19:14:16 +0100 de-DE Philipp, der alte Generator <![CDATA[–]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/aerzte-hell Fri, 23 Oct 2020 22:25:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/aerzte-hell Phew, das neue die ärzte-Album gefällt mir beim ersten Hören gar nicht mal so gut. Das hatte ich bisher nicht. Schade.

Phew, das neue die ärzte-Album gefällt mir beim ersten Hören gar nicht mal so gut. Das hatte ich bisher nicht. Schade.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/aerzte-hell?like=me)

]]>
<![CDATA[–]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/mey-mey-mey Thu, 22 Oct 2020 22:00:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/mey-mey-mey Nachdem ich jetzt immerhin alle Daten zusammen habe, hab' ich mich mal drangesetzt sie in eine vernünftige Datenbank zu vereinen und mit einem automatischen Update über die Spotify-API auszustatten. Wie man sieht, ist die Datenqualität noch suboptimal, da die Archive keine wirklich eindeutigen IDs haben und ich daher etwas doof matchen muss. Ich hab sicher keine Ansage von Jupiter Jones so oft gehört. Naja. Jedenfalls, krass, dass Mach die Augen zu immer noch so weit vorne ist.
screenshot-2020-10-22-at-22.00.28.png

Nachdem ich jetzt immerhin alle Daten zusammen habe, hab' ich mich mal drangesetzt sie in eine vernünftige Datenbank zu vereinen und mit einem automatischen Update über die Spotify-API auszustatten. Wie man sieht, ist die Datenqualität noch suboptimal, da die Archive keine wirklich eindeutigen IDs haben und ich daher etwas doof matchen muss. Ich hab sicher keine Ansage von Jupiter Jones so oft gehört. Naja. Jedenfalls, krass, dass Mach die Augen zu immer noch so weit vorne ist.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/mey-mey-mey?like=me)

]]>
<![CDATA[–]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/quick-add-quick-publish Wed, 21 Oct 2020 08:40:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/quick-add-quick-publish Neues Feature im Quick Add-Plugin: Es gibt nun einen Publish-Button, der den Post direkt veröffentlicht. Erspart bei kurzen “Tweet”-like Posts ein paar Klicks.
screenshot_qa.png

Neues Feature im Quick Add-Plugin: Es gibt nun einen Publish-Button, der den Post direkt veröffentlicht. Erspart bei kurzen “Tweet”-like Posts ein paar Klicks.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/quick-add-quick-publish?like=me)

]]>
<![CDATA[USB-Whaat?]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/amplifi-hd-netzteil Tue, 20 Oct 2020 23:45:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/amplifi-hd-netzteil Bereits vor ein paar Wochen hatte ich das Problem, dass mein WLAN Accesspoint, ein schöner kleiner Amplifi HD-Mesh-Würfel, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin, einfach aus ging. Ein re-pluggen des Netzteils half allerdings, also ignorierte ich es erstmal. (more) Naja. Heute morgen war es also wieder kaputt. Diesmal klappte es nicht mit dem Netzteil und naja. Zum Glück hat das Ding USB-C, also gar kein Problem, dachte ich mir, und probierte alle Netzteile, die ich so habe, aus und naja. Wie zu erwarten war, ging nichts. Er ging zwar an, meldete aber nur „Adapter Error“. Ein bisschen Recherche später, war klar: es ist einfach nur ein USB-C-Stecker, aber das „Ladeprotokoll“ ist weiterhin das alte, was der Würfel auch schon benutzte, als da noch eine Micro-USB-Buchse war. Irgendein QuickCharge 2.0-Kram. Naaaja. Folgendes: Mein Anker-USB-Ladeding sollte das eigentlich können, aber es geht trotzdem nicht Amazon will nur komplett austauschen, aber ich will eigentlich nicht, dass das ganze Ding in der Schottpresse landet, nur weil das Netzteil kaputt ist. Der Support sagt, ich soll mir ein Ersatzteil beim Hersteller holen Amplifi verkauft im US-Store nur eine US-Variante vom Netzteil, die ist out of stock und liefert auch nicht nach Deutschland Der Support sagt, ich soll mich an einen europäischen Distributor wenden, aber die haben alle keine Netzteile im Angebot. Zwei Take-Aways: USB-C ist und bleibt für mich verwirrend. Die Hoffnung, mit dem Macbook-Netzteil einfach alles laden zu können, ist falsch, da steckt mehr dahinter. Das C ist nur der Stecker, was da für Daten- und Ladeprotokolle dahinter stehen, ist völlig unterschiedlich. (Danke, Markus) Ich hätte direkt mal Ubiqity Profi-Kram kaufen sollen, statt Consumer-Mist mit 5€-Netzteilen. Und nun? Erstmal macht die Fritzbox wieder WLAN. Ich hab bei allen deutschen Vertreibern per E-Mail nach einem Netzteil gefragt, klappt das nicht, dann probier ich vielleicht doch nochmal ein Third-Party-Ding, mal sehen. Falls alles nicht klappt, dann halt doch Retoure. Sorry, Nachhaltigkeit.

Bereits vor ein paar Wochen hatte ich das Problem, dass mein WLAN Accesspoint, ein schöner kleiner Amplifi HD-Mesh-Würfel, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin, einfach aus ging. Ein re-pluggen des Netzteils half allerdings, also ignorierte ich es erstmal.

Naja. Heute morgen war es also wieder kaputt. Diesmal klappte es nicht mit dem Netzteil und naja.

Zum Glück hat das Ding USB-C, also gar kein Problem, dachte ich mir, und probierte alle Netzteile, die ich so habe, aus und naja. Wie zu erwarten war, ging nichts. Er ging zwar an, meldete aber nur „Adapter Error“.

Ein bisschen Recherche später, war klar: es ist einfach nur ein USB-C-Stecker, aber das „Ladeprotokoll“ ist weiterhin das alte, was der Würfel auch schon benutzte, als da noch eine Micro-USB-Buchse war. Irgendein QuickCharge 2.0-Kram.

Naaaja. Folgendes:

  • Mein Anker-USB-Ladeding sollte das eigentlich können, aber es geht trotzdem nicht
  • Amazon will nur komplett austauschen, aber ich will eigentlich nicht, dass das ganze Ding in der Schottpresse landet, nur weil das Netzteil kaputt ist.
  • Der Support sagt, ich soll mir ein Ersatzteil beim Hersteller holen
  • Amplifi verkauft im US-Store nur eine US-Variante vom Netzteil, die ist out of stock und liefert auch nicht nach Deutschland
  • Der Support sagt, ich soll mich an einen europäischen Distributor wenden, aber die haben alle keine Netzteile im Angebot.

Zwei Take-Aways:

  1. USB-C ist und bleibt für mich verwirrend. Die Hoffnung, mit dem Macbook-Netzteil einfach alles laden zu können, ist falsch, da steckt mehr dahinter. Das C ist nur der Stecker, was da für Daten- und Ladeprotokolle dahinter stehen, ist völlig unterschiedlich. (Danke, Markus)

  2. Ich hätte direkt mal Ubiqity Profi-Kram kaufen sollen, statt Consumer-Mist mit 5€-Netzteilen.

Und nun? Erstmal macht die Fritzbox wieder WLAN. Ich hab bei allen deutschen Vertreibern per E-Mail nach einem Netzteil gefragt, klappt das nicht, dann probier ich vielleicht doch nochmal ein Third-Party-Ding, mal sehen. Falls alles nicht klappt, dann halt doch Retoure. Sorry, Nachhaltigkeit.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/amplifi-hd-netzteil?like=me)

]]>
<![CDATA[Lego Technic 42095]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/lego-technic-42095 Mon, 19 Oct 2020 21:55:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/lego-technic-42095 Kurz vor meinem Geburtstag hatte ich noch eine Amazon Fresh-Bestellung offen und da ich noch kein Geburtstagsgeschenk für mich hatte, schaute ich mal, was es für Lego per Fresh gibt. Leider nicht viel, aber immerhin dieses Gefährt mit Kettenantrieb. Es war relativ günstig und hatte eine überschaubare Anzahl an Teilen. Die Chance, dass ich es fertig stelle, war also groß. Der Zusammenbau ging, wie erwartet, fix und das Ding flitzt ziemlich schnell durch die Gegend, auch wenn glattes Parkett jetzt nicht der beste Untergrund für Kettenantriebe ist. Hat Spaß gemacht, gerne wieder. Ab in die Lego-Kiste, für den Moment, wo ich mal wieder Lust habe, etwas zu basteln.

Kurz vor meinem Geburtstag hatte ich noch eine Amazon Fresh-Bestellung offen und da ich noch kein Geburtstagsgeschenk für mich hatte, schaute ich mal, was es für Lego per Fresh gibt.

4d2e9062-8d65-4ac6-b912-2fe1636eadca.jpeg

Leider nicht viel, aber immerhin dieses Gefährt mit Kettenantrieb. Es war relativ günstig und hatte eine überschaubare Anzahl an Teilen. Die Chance, dass ich es fertig stelle, war also groß.

Der Zusammenbau ging, wie erwartet, fix und das Ding flitzt ziemlich schnell durch die Gegend, auch wenn glattes Parkett jetzt nicht der beste Untergrund für Kettenantriebe ist.

Hat Spaß gemacht, gerne wieder. Ab in die Lego-Kiste, für den Moment, wo ich mal wieder Lust habe, etwas zu basteln.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/lego-technic-42095?like=me)

]]>
<![CDATA[Corona-Zahlen als iOS-Widget]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/corona-zahlen-als-ios-widget Sun, 18 Oct 2020 23:50:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/corona-zahlen-als-ios-widget Scriptable ist eine spannende App. Also schon vor Widgets konnte man damit lustige Sachen machen (wenn einem welche einfallen), aber nun hat man quasi die ultimative Freiheit für Widgets. Kevin kam auf die Idee, die API vom RKI anzuzapfen und anzuzeigen. Mein Homescreen ist gerade schon voll, aber es ist eine gute Inspiration!

Das Script ermittelt den aktuellen Standort und nutzt die offizielle API des RKI um den Inzidenzwert für den aktuellen Landkreis zu ermitteln.

Corona-Zahlen als iOS-Widget auf gist.github.com, via Hannah

Scriptable ist eine spannende App. Also schon vor Widgets konnte man damit lustige Sachen machen (wenn einem welche einfallen), aber nun hat man quasi die ultimative Freiheit für Widgets. Kevin kam auf die Idee, die API vom RKI anzuzapfen und anzuzeigen. Mein Homescreen ist gerade schon voll, aber es ist eine gute Inspiration!

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/corona-zahlen-als-ios-widget?like=me)

]]>
<![CDATA[Self-Hosted Telegram-Bot]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/self-hosted-telegram-bot Fri, 16 Oct 2020 13:20:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/self-hosted-telegram-bot Wie man im letzten Post gesehen hat, mache ich relativ viel mit Telegram-Bots. Die API ist so schön einfach und so kann man sich alles mögliche in die Chat-App schicken lassen, die man sowieso auch benutzt. (more) Mein Telegram-Bot ist quasi das Interface für alle meine Automatisierungen. Endlich ein Arzt-Termin frei? Der Bot sagt bescheid. Eine spannende Anzeige? Hallo! Der Herd ist auf? Juchu! Naaaaja. Wäre da nicht der Beigeschmack, dass alles, was der Bot macht, irgendwie das Land verlässt und über Server läuft, die ich nicht kenne. Bei normalen Chats mit anderen Menschen ist das ja verschmerzbar, aber was, wenn der russische Geheimdienst erfährt, wie oft mein Herd auf und zu geht? Eine Self-Hosted-Alternative wäre also schön. Klar, ein bisschen nervig, dass man damit wieder eine zusätzliche App hat, aber auf der anderen Seite auch schön, denn dann besteht Telegram nur noch aus echten Chats und enthält keine random Bot-Nachrichten mehr. Separation of concerns!! Was ich also gerne hätte: ein Backend, dem ich alles mögliche zuschieben kann, und eine App, die mir die Sachen dann ausgibt. Mit Push-Notifications. Zusätzlich aber halt mit diesem Chat-Bot-Twist. Das, was ich dem Backend schicke sind nicht einfach nur Log-Nachrichten, sondern kann auch interaktive Elemente enthalten, wie etwa die Timer-Buttons aus meinem letzten Post. Interaktive Logs! Davon abgesehen hätte ich natürlich auch gerne in der App die Möglichkeit mit dem Bot zu chatten, also um ihn einfach Dinge zu fragen, oder Befehle zu geben. Modern, so wie man das halt heutzutage macht. Im Gegensatz zu meiner aktuellen Implementierung könnte es auch verschiedene Channel für unterschiedliche Themen geben. Aktuell landet alles einfach in einem Chat. Klingt alles gar nicht so schlimm, wahrscheinlich könnte man sicher auch einfach ein paar bestehende Komponenten zusammenkleistern und ein hübsches Frontend bauen. Das einzige blöde ist halt, dass man die App dann halt immer selbst aufs iPhone compilen muss, eine App-Store-App, die nichts tut, wenn man keinen eigenen Server mit dem Backend hat, wird wohl nicht durchs Review kommen. Ok, will das jetzt mal jemand bauen? Oder gibts das zufällig genau so schon? Ich habe mir in den letzten Monaten zu viele neue Nebenprojekte ausgedacht, die außer mir keiner nutzen wird.

Wie man im letzten Post gesehen hat, mache ich relativ viel mit Telegram-Bots. Die API ist so schön einfach und so kann man sich alles mögliche in die Chat-App schicken lassen, die man sowieso auch benutzt.

Mein Telegram-Bot ist quasi das Interface für alle meine Automatisierungen. Endlich ein Arzt-Termin frei? Der Bot sagt bescheid. Eine spannende Anzeige? Hallo! Der Herd ist auf? Juchu!

Naaaaja. Wäre da nicht der Beigeschmack, dass alles, was der Bot macht, irgendwie das Land verlässt und über Server läuft, die ich nicht kenne. Bei normalen Chats mit anderen Menschen ist das ja verschmerzbar, aber was, wenn der russische Geheimdienst erfährt, wie oft mein Herd auf und zu geht?


Eine Self-Hosted-Alternative wäre also schön. Klar, ein bisschen nervig, dass man damit wieder eine zusätzliche App hat, aber auf der anderen Seite auch schön, denn dann besteht Telegram nur noch aus echten Chats und enthält keine random Bot-Nachrichten mehr. Separation of concerns!!

Was ich also gerne hätte: ein Backend, dem ich alles mögliche zuschieben kann, und eine App, die mir die Sachen dann ausgibt. Mit Push-Notifications. Zusätzlich aber halt mit diesem Chat-Bot-Twist. Das, was ich dem Backend schicke sind nicht einfach nur Log-Nachrichten, sondern kann auch interaktive Elemente enthalten, wie etwa die Timer-Buttons aus meinem letzten Post. Interaktive Logs!

Davon abgesehen hätte ich natürlich auch gerne in der App die Möglichkeit mit dem Bot zu chatten, also um ihn einfach Dinge zu fragen, oder Befehle zu geben. Modern, so wie man das halt heutzutage macht.

Im Gegensatz zu meiner aktuellen Implementierung könnte es auch verschiedene Channel für unterschiedliche Themen geben. Aktuell landet alles einfach in einem Chat.


Klingt alles gar nicht so schlimm, wahrscheinlich könnte man sicher auch einfach ein paar bestehende Komponenten zusammenkleistern und ein hübsches Frontend bauen. Das einzige blöde ist halt, dass man die App dann halt immer selbst aufs iPhone compilen muss, eine App-Store-App, die nichts tut, wenn man keinen eigenen Server mit dem Backend hat, wird wohl nicht durchs Review kommen.

Ok, will das jetzt mal jemand bauen? Oder gibts das zufällig genau so schon? Ich habe mir in den letzten Monaten zu viele neue Nebenprojekte ausgedacht, die außer mir keiner nutzen wird.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/self-hosted-telegram-bot?like=me)

]]>
<![CDATA[Quatsch-Automationen in 15 Minuten]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/quatsch-automationen-in-15-minuten Thu, 15 Oct 2020 22:00:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/quatsch-automationen-in-15-minuten In meinem letzten großen China-Import vom… April, oder so, kaufte ich neben ein paar Aqara Feuchtigkeitsensoren auch zwei Fenster-offen-Sensoren, weil haben ist ja bekanntlich besser als brauchen, vor allem bei Lieferzeiten von vier oder mehr Wochen. (more) Bereits nach kurzer Zeit kam mir die geniale Idee. Wie wäre es, wenn ich das Ding am Herd anbringe, dann kann ich irgendwas mit der Information anfangen, dass jemand den Herd geöffnet hat. Das wär’s. Naja, seit Mai klebt also der Sensor am Herd und… machte nichts. Sehr gut, Philipp. Wollte ein Foto machen, aber der Herd ist nicht sauber genug. Da nun aber Winter ist und ich nun wieder aufpassen muss, nicht zu lang zu lüften, nicht dass noch die 15 Minuten vorbei gehen, und die Tados wieder hochschalten, dachte ich mir, ich könnte also mal den zweiten Fenster-Sensor ans Fenster kleben — zuerst wollte ich aber ausprobieren, ob die Dinger überhaupt funktionieren. Also nahm ich erstmal meinen Herd-Sensor in Betrieb. Was soll ich sagen? Es funktioniert. Ich musste kaum debuggen, krass, was! Nun bekomme ich immer, wenn ich den Herd schließe, eine Telegram-Nachricht, die mir anbietet einen Timer zu starten. Ist das nicht genial, Freunde? (Also, die Timer-Funktionalität müsste ich halt mal noch einbauen, dazu müsste ich aber wohl erstmal einen DynDNS-Service finden, damit der Telegram-Bot meinem Script mitteilen kann, welcher Button geklickt wurde. Naaaja. Vielleicht klebe ich den Sensor doch lieber noch an das andere Fenster.

In meinem letzten großen China-Import vom… April, oder so, kaufte ich neben ein paar Aqara Feuchtigkeitsensoren auch zwei Fenster-offen-Sensoren, weil haben ist ja bekanntlich besser als brauchen, vor allem bei Lieferzeiten von vier oder mehr Wochen.

Bereits nach kurzer Zeit kam mir die geniale Idee. Wie wäre es, wenn ich das Ding am Herd anbringe, dann kann ich irgendwas mit der Information anfangen, dass jemand den Herd geöffnet hat. Das wär’s.

Naja, seit Mai klebt also der Sensor am Herd und… machte nichts. Sehr gut, Philipp.

untitled_artwork-3.png
Wollte ein Foto machen, aber der Herd ist nicht sauber genug.

Da nun aber Winter ist und ich nun wieder aufpassen muss, nicht zu lang zu lüften, nicht dass noch die 15 Minuten vorbei gehen, und die Tados wieder hochschalten, dachte ich mir, ich könnte also mal den zweiten Fenster-Sensor ans Fenster kleben — zuerst wollte ich aber ausprobieren, ob die Dinger überhaupt funktionieren. Also nahm ich erstmal meinen Herd-Sensor in Betrieb. Was soll ich sagen? Es funktioniert.

screenshot-2020-10-15-at-22.04.35.png
Ich musste kaum debuggen, krass, was!

Nun bekomme ich immer, wenn ich den Herd schließe, eine Telegram-Nachricht, die mir anbietet einen Timer zu starten. Ist das nicht genial, Freunde?

(Also, die Timer-Funktionalität müsste ich halt mal noch einbauen, dazu müsste ich aber wohl erstmal einen DynDNS-Service finden, damit der Telegram-Bot meinem Script mitteilen kann, welcher Button geklickt wurde. Naaaja. Vielleicht klebe ich den Sensor doch lieber noch an das andere Fenster.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/quatsch-automationen-in-15-minuten?like=me)

]]>
<![CDATA[Regensensor mit Xiaomi Fensterkontaktsensor]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/regensensor Wed, 14 Oct 2020 21:10:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/regensensor Lukas zeigt hier, wie man aus einem Fensterkontakt ganz andere Sachen machen kann. Das finde ich ganz spannend, auch wenn ich nicht direkt einen Regensensor brauche. Es eröffnet auf jeden Fall neue Möglichkeiten!

Im Home Assistant Forum bin ich auf einen neuen Ansatz gestoßen, der mich einem praktikableren Regensensor ein Stück näher bringen könnte.

Regensensor mit Xiaomi Fensterkontaktsensor auf techbox.rocks

Lukas zeigt hier, wie man aus einem Fensterkontakt ganz andere Sachen machen kann. Das finde ich ganz spannend, auch wenn ich nicht direkt einen Regensensor brauche. Es eröffnet auf jeden Fall neue Möglichkeiten!

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/regensensor?like=me)

]]>
<![CDATA[Mein Geldbeutel]]> https://knuspermagier.de/posts/2020/mein-geldbeutel Tue, 13 Oct 2020 22:20:00 +0200 https://knuspermagier.de/posts/2020/mein-geldbeutel Damals, im Jahre 2012, als ich nach Hamburg kam, kaufte ich einen neuen Geldbeutel. An und für sich erledigte der auch seinen Job, aber nach sieben oder acht Jahren war er einfach am Ende. Außerdem war er mir einfach zu dick. Mit der Zeit möchte man ja immer weniger dabei haben und Münzgeld braucht man ja eigentlich selten. Ich hab das, sobald ich zu Hause war, eh immer in eine Spardose getan. Ich machte mich also auf die Suche nach einem neuen, flachen Geldbeutel. Ich bestellte zwei günstige Modelle, aber die waren beide schrottig. Manchmal muss man wohl wirklich Geld ausgeben, wenn man Qualität möchte. Also biss ich in den sauren Apfel und kaufte diesen Cardholder von Joop. Kaum zu glauben, dass ich mal etwas von einem echten MODEDESIGNER kaufe. Naja. Ich wünschte, es hätte das Ding in dieser Qualität auch von Amazon Basics gegeben, aber nein. Jedenfalls bin ich sehr zufrieden. Alle Karten, die ich brauche, passen rein und wenn ich doch nochmal mit Bargeld bezahlen muss, bin ich nun einer von den Coolen, der so ein kleines Bündel Geld rausholt und den richtigen Schein raussucht.

Damals, im Jahre 2012, als ich nach Hamburg kam, kaufte ich einen neuen Geldbeutel. An und für sich erledigte der auch seinen Job, aber nach sieben oder acht Jahren war er einfach am Ende. Außerdem war er mir einfach zu dick. Mit der Zeit möchte man ja immer weniger dabei haben und Münzgeld braucht man ja eigentlich selten. Ich hab das, sobald ich zu Hause war, eh immer in eine Spardose getan.

Ich machte mich also auf die Suche nach einem neuen, flachen Geldbeutel. Ich bestellte zwei günstige Modelle, aber die waren beide schrottig. Manchmal muss man wohl wirklich Geld ausgeben, wenn man Qualität möchte. Also biss ich in den sauren Apfel und kaufte diesen Cardholder von Joop. Kaum zu glauben, dass ich mal etwas von einem echten MODEDESIGNER kaufe. Naja. Ich wünschte, es hätte das Ding in dieser Qualität auch von Amazon Basics gegeben, aber nein.

Jedenfalls bin ich sehr zufrieden. Alle Karten, die ich brauche, passen rein und wenn ich doch nochmal mit Bargeld bezahlen muss, bin ich nun einer von den Coolen, der so ein kleines Bündel Geld rausholt und den richtigen Schein raussucht.

Hat dir dieser Post gefallen? Dann klick gerne hier, um ihn mit einem Herzchen zu versehen! ❤ (→ https://knuspermagier.de/posts/2020/mein-geldbeutel?like=me)

]]>