knuspermagier.de

Der privateste Blog von Philipp.
Hallo! Ich habe gerade freie Kapazitäten und suche Projekte mit PHP / Laravel / Vue.js / React / etc. Wenn ihr was habt, schreibt mir gerne

Battle of the Bastards (S06E09)

Spoilerwarnung

Da öffnet man super gehyped die Folge in iTunes um Jon und Ramsay battlen zu sehen und dann startet die Folge natürlich erstmal in Meeren. Naja. Tyreon muss Dany überzeugen, nicht alle Gegner komplett auszulöschen und es statt dessen mit Verhandlungen zu probieren. Die enden damit, dass zwei von den drei Master-Obermotzen umgenietet werden und ein Schiff von den Drachen — die nun alle frei sind und auf Dany zu hören scheinen, — kaputt gemacht wird. ?

Das war alles ganz okay, finde mittlerweile Dany aber etwas zu unberechenbar und zu overpowered mit den bescheuerten Drachen. Schätze nicht, dass sie die beste Lösung für die Seven Kingdoms wäre. ? #nichtmehrsorichtigteamdany

Danach kommt noch kurz Theon und seine Schwester vorbei, um sich bei Dany einzuschleimen, indem sie ihr ein paar Schiffe schenken. Okay, ne.

Der Rest der Folge dreht sich endlich um Jon und Ramsay! Nach etwas Gelaber und der Feststellung, dass sie nicht genügend Männer haben und das alles sicherlich etwas kompliziert wird beginnt der Kampf. Ramsay schießt den kleinen Keine-Ahnung-Hab-Ich-Nie-Gesehen Stark mit Pfeil und Bogen ab um Jon völlig austicken zu lassen, das klappt natürlich, denn in Jon fließt Stark-Blut und das ist ja dafür bekannt dumme Entscheidungen zu treffen, wie zum Beispiel völlig allein in eine Horde Gegner zu rennen. ?

Ramsay schickt seine Reiter los, Davos schickt seine Reiter los, statt irgendwie nach der überlegten Taktik vorzugehen, am Ende werden alle plattgetrampelt oder von Pfeilen erwischt. Bei den ersten paar dieser Kampf-Sequenzen dachte ich noch “Wow, was für eine Kameraführung, echt gut gemacht”. Dieser Effekt währt aber nur für ein paar Minuten. Dann wird es einfach nur ein zäher, langer Kampf, der künstlich spannend gemacht wird.

Als dann nur noch ein paar Fußsoldaten übrig sind, lässt Ramsay sie nochmal schön Phalanx-artig einkesseln und alles sieht sehr schlecht für Jony aus, aaaaber natürlich kommt dann Lord Baelish um die Ecke mit ein paar vielen Pferden, die alles niedermähen. Hätte Sansa das nicht voher sagen können? Dann hätten sie den Kampf sicherlich wesentlich problemloser für sich entscheiden können, ohne so ziemlich alle Leute zu verlieren.

Also ein ganz nett choreographierter Kampf, der zum Ende hin künstlich verlängert wird um Spannung zu erzeugen. Mir fällt kein sinnvoller Grund ein, warum Sansa so hätte handeln sollen. Außer sie schreibt einen Fantasy-Roman. ?

Naja. Am Ende geht alles gut, alle wichtigen Charaktere haben überlebt und Ramsay, naja. ? Fand die Folge okay, aber, genauso wie einige davor, komplett über-hyped.

Wird Jon Snow jemals ein guter Taktiker, der sich nicht von allem aus der Ruhe bringen lässt? Wird Sansa genau so grausam wie Ramsay? Wird Dany zum neuen Mad King? ? Es bleibt spannend!

Du suchst nach mehr? Ältere Posts von 2018 bis 2013 befinden sich im Archiv , viel Spaß!