knuspermagier.de

Ein L und zwei P. Philipp!

Die Suche nach dem Ei, Ei, Ei

Wie viele von euch vielleicht wissen, bin ich ja ein Fan von Reinhard Mey. Ich kann also von mir behaupten, so manch ein Lied aus seinem Repertoire gut zu kennen, die meisten in diversen Studio- und Liveversionen.

Was ich ebenfalls mag, ist das Youtube-Format TV Noir. In der Corona-Zeit hatten die ein paar Konzerte im Angebot, und manchmal klicke ich mich da durch und schaue, ob ich neue KünstlerInnen entdecke. Heute schaute ich mir die Session mit Lotte an, die mir auch ganz gut gefiel… zumindest bis sie zum Teil kamen, in dem sie noch ein paar Cover-Versionen spielen sollten.

Der Chat schlug anscheinend Über den Wolken von Reinhard Mey vor! Spannend. Ich mochte die Stimme von Lotte und bin auf kein Gegner von Mey-Covern, auch wenn ich die Guten an einer Hand abzählen kann. Hören wir also mal rein.

Ein paar Texthänger, aber ansonsten klingt das ja ganz schön, jetzt kommen wir mal zum Refrain, der ist ja eh am Besten…

🎶 „Über den Wolken – Ei Ei Ei“

Cmd + W, vor Wut schießt mir der Airpod aus dem Ohr. Ragequit.


Es ist nun nicht das erste Mal, dass ich sowas in einem Cover höre. Schon öfter fiel es mir auf, dass fast alle MusikerInnen, die dieses Lied im Fernsehen, oder so, covern, dieses unsägliche „Ei Ei Ei“ mit in den Refrain reinschummeln. Klar, es passt gut, aber, wo kommt es her?

Erst beginne ich an mir zu zweifeln. Gibt es vielleicht eine Ei-haltige Version direkt von Herrn Mey? Also schnell die Über den Wolken-Playlist geöffnet und durchgeskippt. Nein, alles gut. Ich habe mich nicht geirrt.

Ich begebe mich also auf die Suche nach dem Ursprung dieser Version und finde auf dem Weg noch ein, zwei weitere Cover, die ähnlich sind. In meiner Verzweiflung berichte ich von meinem qualvollen Erlebnis an diesem morgen und Marcel präsentiert mit die Lösung.

Es ist tatsächlich der weltbekannte Dieter Thomas Kuhn, ja genau, der Typ der hier jedes Jahr acht mal im Stadtpark auftritt. Die singende Föhnwelle! Darf man jemanden überhaupt so nennen? Ist Föhn nicht ein geschützer Begriff?

Jedenfalls begab es sich anscheinend Ende der wilden 90er, dass eben dieser Herr ein Cover von Über den Wolken aufnahm – ich werde es aus Trotz nicht verlinken – es durch das Einfügen eines kleinen Wortes Bierzelt- und Malle-tauglich machte und damit anscheinend in der Erinnerung von allen Menschen für immer versaute.

Danke für nichts, Dieter Thomas Kuhn.

Du suchst nach mehr? Ältere Posts von 2018 bis 2013 befinden sich im Archiv , viel Spaß!