knuspermagier.de

Der privateste Blog von Philipp.

Keimzeit

Kling klang, du und ich
Die Straßen entlang

Wenn jemandem die Band Keimzeit überhaupt etwas sagt, dann höchst wahrscheinlich nur wegen dieser zwei Textzeilen. Kling Klang, vom Album Bunte Scherben aus dem Jahr 1993. ist wohl der einzige Hit der Band, der es ins Radio schaffte und regelmäßig von Partybands gecovert wird. Sogar Heino verhunzte es auf seinem Cover-Album im Jahr 2013.

Tatsächlich ist die Band aber viel mehr, kaum zu glauben. Ich bin mit Keimzeit schon ganz früh in Berührung gekommen, denn es ist auch eine der Lieblingsbands meines Vaters. Die fünf Minuten Fahrt zur Schule, die wir oft mit dem Auto zurücklegten, weil ich immer erst sieben Minuten vor Acht aufstand und ich faul war, wurden oft von der Keimzeit-Kassette begleitet. Also, vielleicht war es auch schon eine CD. Könnte man 1995 rum schon einen CD-Player im Auto gehabt haben? Keine Ahnung. Vor allem das das Album Bunte Scherben und der Titeltrack, bzw Schmetterlinge sind in meinem Kopf fest verdrahtet mit der Fahrt in die Schule.

Schmetterlinge
Bunte Scherben

Die Band kommt aus Lütte, bei Bad Belzig, was lustig ist, denn 2019 war ich mit meiner damaligen Firma zu einem Strategie-Retreat in Bad Belzig. Wusste nicht, dass ich den Ursprüngen von Keimzeit damals so nah war!

Die Band hatte einige Wechsel in der Besetzung, ist im Kern aber ziemlich stabil geblieben. Die Leisegang-Brüder, Andreas Sperling, Lin Dittmann. Seit 2020 ist Lars Kutschke an der Lead-Gitarre und löst damit Martin Weigel ab, den ich auf den Hamburg-Konzerten, von denen ich einige besuchte, sehr lieb gewonnen hatte, weil er immer so schöne Lieder sang und tolle Soli gespielt hat. Mal sehen, wie sich Herr Kutschke so macht.

Laut Wikipedia ist Keimzeit eine Rockband, ich persönlich kann sie nicht so richtig einschätzen. Wahrscheinlich kommt das schon am ehesten hin. Manchmal ist es etwas bluesig, etwas funky oder auch leicht jazzig. Kling Klang könnte man natürlich auch fast einen Popsong nennen. Auf jeden Fall würde ich sagen, dass die Musik ziemlich vielfältig ist. Ich kann auch gar nicht sagen, was mich besonders begeistert und ich kann auch gut verstehen, wenn man so gar nicht in die Musik rein kommt. Ein Großteil meiner Begeisterung kommt wahrscheinlich einfach dadurch, dass ich die Lieder schon so lange höre und kenne, und natürlich liebe ich ihre Konzerte.

Discografie

Keimzeit haben natürlich einige Alben vorzuweisen. Mir gefällt, natürlich, eher der alte Kram. Die ersten vier (Irrenhaus, Kapitel Elf, Bunte Scherben, Primeln & Elefanten) sind eigentlich fast durchgängig zu empfehlen. Danach folgte 1996 ein Live-Doppelalbum mit dem Namen “Nachtvorstellung”, welches grandios ist. Wenn ich Keimzeit höre, dann in 90% der Fälle dieses Album, denn es deckt die meisten geilen Lieder ab und hat eine gute Energie, ich liebe ja Live-Alben sowieso.

Danach kam die Band, für mich, in eine etwas mittelmäßige Phase. Die fünf Alben auf dem Weg zu Mensch Meier - Live, das 2006 erschien, waren eher so mittelmäßig. Das Live-Album, natürlich mit vielen neuen Liedern, die ich in den Studio-Versionen eher langweilig fand, ist allerdings mal wieder richtig geil. Dazu natürlich das Rio-Reiser Cover Mensch Meier. Großes Kino. Hierbei handelt es sich dann wahrscheinlich um die restlichen 9-10% meines Keimzeit-Konsums.

In 2022 erscheint mit “Kein Fiasko” das nächste Album und die Singles, die ich bisher hörte, gefielen mir ganz gut, ich bin gespannt. Hoffe trotzdem auf ein neues Live-Album.

Die Playlist (Studio)

Ratten
Irrenhaus
3:38
Hofnarr
Irrenhaus
3:21
Irrenhaus
Irrenhaus
3:10
Kintopp
Irrenhaus
3:07
Flugzeug ohne Räder
Irrenhaus
4:52
Kapitel Elf
Kapitel Elf
3:14
Singapur
Kapitel Elf
5:24
Kling Klang
Bunte Scherben
3:46
Schmetterlinge
Bunte Scherben
4:55
Bunte Scherben
Bunte Scherben
3:42
Trauriges Kind
Bunte Scherben
4:31
See voller Tränen
Bunte Scherben
3:09
Alfred
Bunte Scherben
3:32
Die Achse
Primeln und Elefanten
2:49
Windstill
Primeln und Elefanten
4:29
Donau-Angler
Primeln und Elefanten
4:03
Das Projektil
Im elektromagnetischen Feld
3:52
Etwas höher nur der Mond
Smart und gelassen warten
4:58
2002
1000 Leute wie ich
3:34
WAS ICH IM WASSER SAH
STABILE WÄHRUNG LIEBE (Auflage 2010)
3:03
Auf einem Esel ins All
Auf einem Esel ins All
2:43
Mutter zahlt
Auf einem Esel ins All
3:07
Das Krokodil
Auf einem Esel ins All
2:22
Der fliegende Teppich
Das Schloss
2:50

Für alle, die nicht so auf Live stehen, habe ich hier mal meine Lieblingslieder als Studio-Versionen zusammengefasst.

Konzerte

2014 war ich zum ersten mal in der Hamburger Markthalle beim Keimzeit-Konzert und fühlte mich sehr gut unterhalten. Darauf folgten einige weitere Konzerte, denn sie waren irgendwie jedes Jahr im Dezember dort – und ich auch. Zumindest bis 2019. Ich hoffe, die Band und ich führen diese Tradition bald fort.

Die Konzerte waren alle grandios. Die Band versprüht einen enormen Spielspaß und harmoniert perfekt miteinander und es war auch einfach schön so einen festen Termin im Jahr zu haben. Juchu, es ist Dezember, juchu, wir gucken Keimzeit. Ich hoffe, dass sich das bald wiederholen lässt.

Leider gibt es von Keimzeit bisher keinen offiziellen Konzertmitschnitt auf einer DVD, oder sowas, war ihnen wohl immer zu teuer. Auf Youtube findet man daher auch nur mittelmäßige Sachen. Ein Highlight ist dieser Mittschnitt aus Kühlungsborn aus dem Jahr 1993. Visuell natürlich nicht besonders gut, Soundtechnisch aber durchaus hörbar.

Die Playlist (Live)

Kling Klang - Live
Nachtvorstellung - Live
3:50
Hofnarr - Live
Nachtvorstellung - Live
3:46
Bunte Scherben - Live
Nachtvorstellung - Live
3:44
Die Achse - Live
Nachtvorstellung - Live
4:11
Küss mich - Live
Nachtvorstellung - Live
2:19
Maggie - Live
Nachtvorstellung - Live
4:10
Windstill - Live
Nachtvorstellung - Live
4:14
Irrenhaus - Live
Nachtvorstellung - Live
2:51
Kapitel 11 - Live
Nachtvorstellung - Live
5:22
So - Live
Nachtvorstellung - Live
4:11
Mit dem Regen - Live
Nachtvorstellung - Live
2:31
Amerikanische Liebe - Live
Nachtvorstellung - Live
2:38
Amsterdam - Live
Nachtvorstellung - Live
4:58
Schwein - Live
Nachtvorstellung - Live
2:55
Nah Neh Nah - Live
Nachtvorstellung - Live
4:45
Schmetterlinge - Live
Nachtvorstellung - Live
8:58
Donauangler - Live
Nachtvorstellung - Live
4:31
Zugabe - Live
Nachtvorstellung - Live
0:27
Gott will - Live
Nachtvorstellung - Live
3:23
Ratten - Live
Nachtvorstellung - Live
3:47
83 - Live
Nachtvorstellung - Live
2:55
Breit - Live
Nachtvorstellung - Live
3:11
Trauriges Kind - Live
Nachtvorstellung - Live
6:45
Singapur - Live
Nachtvorstellung - Live
5:19
Frau aus Gold - Live
Nachtvorstellung - Live
5:49
Kintopp - Live
Nachtvorstellung - Live
6:10
Nathalie - Live
Nachtvorstellung - Live
5:39
Tequila - Live
Nachtvorstellung - Live
4:59
Flugzeuge - Live
Nachtvorstellung - Live
15:31
Band Vorstellung - Live
Nachtvorstellung - Live
2:24
Der Löwe - Live
Nachtvorstellung - Live
7:04
Das Projektil - Live
Mensch Meier - Live
4:12
Mensch Meier - Live
Mensch Meier - Live
3:48
Paul - Live
Mensch Meier - Live
3:08
Tage ohne Sex - Live
Mensch Meier - Live
3:56
Am Rande - Live
Mensch Meier - Live
3:22
Mailand - Live
Mensch Meier - Live
4:32
Etwas höher nur der Mond - Live
Mensch Meier - Live
4:40
Irrenhaus - Live
Mensch Meier - Live
3:27
Was ich im Wasser sah - Live
Mensch Meier - Live
3:30
Planetenseite - Live
Mensch Meier - Live
4:31
See voller Tränen - Live
Mensch Meier - Live
4:23
Betrunken - Live
Mensch Meier - Live
2:28
Honeymoonblues - Live
Mensch Meier - Live
3:57
Kling Klang - Live
Mensch Meier - Live
3:36
So - Live
Mensch Meier - Live
5:23
2002 - Live
Mensch Meier - Live
3:38

Auch eine Live-Playlist soll natürlich nicht fehlen, auch wenn sie relativ unkreativ gehalten ist: Nachtvorstellung und Mensch Meier. Fertig.