knuspermagier.de

Ein L und zwei P. Philipp!
Hallo! Ich habe gerade freie Kapazitäten und suche Projekte mit PHP / Laravel / Vue.js / React / etc. Wenn ihr was habt, schreibt mir gerne

Berlin

Am Wochenende war ich in Berlin um mal ein paar Leute zu treffen, die dort wohnen. Kann man ja mal machen! Viele Grüße an alle, es war ein sehr schöner Samstag! Sehr schön war es auch bei Madami, im Belle Alliance und in der Lass' uns Freunde Bleiben. Geschlafen hab ich im AMANO Grand Central (kein Sponsored Post, ich will nur damit angeben, wo ich überall war!)

Insgesamt bewegte ich mich 15km zu Fuß durch Berlin und besuchte Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor und das Reichtstagsgebäude gefühlt zum Ersten mal in meinem Leben. Also vielleicht war ich da schonmal mit 10 oder 12, oder einem Alter wo ich noch keinen Blog hatte, zumindest konnte ich mich nicht daran erinnern. Gut, das mal gesehen zu haben. Das gleiche kann ich leider nicht von der Warmen Laugenbrezel behaupten, die ich vor dem Reichtstag kaufte. Traut nie Verkäufern, die ihren Kram von einem Fahrrad mit kleinem Lagerfeuer aus verkaufen!

Ich machte auch ein paar Fotos, hauptsächlich aber mit Graufilter und Stativ, weil ich Lust drauf hatte. Fand ich mal ganz witzig!

20170610-104332-pwa-9989.jpg
20170610-110912-pwa-0008.jpg
20170610-113924-pwa-0017.jpg
20170611-113259-pwa-0049.jpg
20170611-114313-pwa-0062.jpg

Philipp bewertet…
Designated Survivor, Staffel 1

Endlich haben wir es hinter uns. Die erste Staffel Designated Survivor fand in der 21. Folge ihr Finale! Spannungsbogen abgeschlossen! Naja. Ich weiß wirklich nicht, ob ich mir die nächste Staffel angucken werden es ist einfach alles so… altbacken?

Also es ist technisch okay, nicht besonders gut, nicht besonders schlecht. Es fühlt sich aber an wie so eine typische “alte” US-Serie, wie Person of Interest, Castle, House, die so “Monster of the Week”-mäßig orientiert waren — und das obwohl es hier eigentlich eine übergreifende Story gibt.

(“alt” ist wahrscheinlich das falsche Wort dafür, es gibt sicher einen Fachbegriff, der mir gerade nicht einfällt!)

Die Serie ist aber einfach so weit von den Kram entfernt, den ich sonst so gucke (Better Call Saul, Fargo, Daredevil, etc) das es sich einfach komisch angefühlt hat. Vielleicht kommt das Gefühl aber auch einfach daher, dass ich nur noch so 10-Folgen-Netflix oder Amazon-Prime-Kram gucke und fast nichts mehr von klassischen US-Networks und das damit nicht mehr gewohnt bin.

Teilweise ist es auch einfach so berechenbar und kitschig. Zum Beispiel Haupt-Bösewicht Nestor Lozano, der durchgängig so übertrieben grimmig guckt, das man sich fragt, ob das Gesicht wohl so festgefroren ist. Dazu kommen dann noch ein paar abstruse Szenen, wie das fette Ford-Product-Placement in einer der letzten Folgen. Da wird einfach 20 Sekunden lang gezeigt, wie die FBI-Agentin den Motor ihres Autos per App startet. Das Auto ist nicht mal automatisch zu ihnen gefahren oder so (was auch nicht story-relevant gewesen wär, aber vielleicht wenigstens ein cooles Feature, für das man vielleicht Werbung machen wollen würde).

Trotz allem war es halt doch relativ spannend. So ein Mist. Ich bin so ein Cliffhanger-Opfer.

★★★☆☆

Designated Survivor, Staffel 1 auf imdb.com
Wertung: ★️★️★️☆☆

Du suchst nach mehr? Ältere Posts von 2018 bis 2013 befinden sich im Archiv , viel Spaß!