knuspermagier.de

Hallo. Ich bins! Philipp!
20191206-191804-pwa-1822.jpg

Bisher überlebten ja alle meine iPhones ihr – zugegeben, ziemlich kurzes – Leben bei mir. Einmal flog mir das iPhone 6, oder 6S beim Einkauf aus der Jogginghose (damals gab's noch Kopfhörer mit Kabel, an dem ich es aus der Hosentasche katapultierte. Zum Glück gehören Kabel der Vergangenheit an!)

Seitdem ich iPhones zwei Jahre behalte, ist die Chance, dass es kaputt geht, natürlich höher und so geschah es vor ein paar Wochen, dass mein XS den Weg von meiner Hand in eine Pfütze auf dem Parkplatz vor dem elbgold fand und, naja.

Ich hebte es auf, dachte noch kurz, dass es ja jetzt ganz witzig aussieht, mit der gesprungenen Rückseite – als ich es umdrehte, bemerkte ich aber leider, dass die Vorderseite nun ein paar sehr helle und durchgängig leuchtende Pixel aufwies.

Das iPhone war so schon sehr geschunden, hatte im Display vorne zwei durchgehende Sprünge, die aber nicht so sehr auffielen und die Kamera war auch kaputt – allerdings auch ohne, dass man es groß merkte, außer, dass die Lensflares manchmal etwas unerträglich waren. Naja.

Die kaputten Pixel mündeten nun leider in einen Gesamt-Austausch, was einerseits dafür sorgt, dass ich das zweite XS-Jahr nun mit einem neuen XS verbringen darf, gleichzeitig war es leider auch ziemlich teuer.


Aus purer Vernunft kaufte ich also sofort ein schickes Case -- und noch so ein 10€-Umhänge-Hüllen-Ding, was ich eigentlich immer ganz schön witzig fand, wenn ich es an anderen Menschen sah, aber nach zwei Wochen muss ich sagen, dass es furchtbar praktisch ist. Wer hätte das gedacht, dass mich eine Pfütze zu einem anderen Menschen macht.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓