knuspermagier.de

Er bloggt noch? Krass!

USB-Whaat?

Bereits vor ein paar Wochen hatte ich das Problem, dass mein WLAN Accesspoint, ein schöner kleiner Amplifi HD-Mesh-Würfel, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin, einfach aus ging. Ein re-pluggen des Netzteils half allerdings, also ignorierte ich es erstmal.

Naja. Heute morgen war es also wieder kaputt. Diesmal klappte es nicht mit dem Netzteil und naja.

Zum Glück hat das Ding USB-C, also gar kein Problem, dachte ich mir, und probierte alle Netzteile, die ich so habe, aus und naja. Wie zu erwarten war, ging nichts. Er ging zwar an, meldete aber nur „Adapter Error“.

Ein bisschen Recherche später, war klar: es ist einfach nur ein USB-C-Stecker, aber das „Ladeprotokoll“ ist weiterhin das alte, was der Würfel auch schon benutzte, als da noch eine Micro-USB-Buchse war. Irgendein QuickCharge 2.0-Kram.

Naaaja. Folgendes:

Zwei Take-Aways:

  1. USB-C ist und bleibt für mich verwirrend. Die Hoffnung, mit dem Macbook-Netzteil einfach alles laden zu können, ist falsch, da steckt mehr dahinter. Das C ist nur der Stecker, was da für Daten- und Ladeprotokolle dahinter stehen, ist völlig unterschiedlich. (Danke, Markus)

  2. Ich hätte direkt mal Ubiqity Profi-Kram kaufen sollen, statt Consumer-Mist mit 5€-Netzteilen.

Und nun? Erstmal macht die Fritzbox wieder WLAN. Ich hab bei allen deutschen Vertreibern per E-Mail nach einem Netzteil gefragt, klappt das nicht, dann probier ich vielleicht doch nochmal ein Third-Party-Ding, mal sehen. Falls alles nicht klappt, dann halt doch Retoure. Sorry, Nachhaltigkeit.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓