knuspermagier.de

Der privateste Blog von Philipp.

E-Mails

Vor kurzem zog ich ja mit einem kurzen Umweg über mailbox.org zu Fastmail um. An und für sich funktioniert auch noch alles ganz gut, aber eins ist doch immer noch nicht ganz so fast — die Suche. Damals, mit Google Mail, war die Suche immer wirklich schnell und zielsicher. Bei Fastmail dauert es manchmal schon einige SEKUNDEN, bis alle Ergebnisse gefunden wurden.

Ja gut, man könnte sagen, dann warte halt mal ein bisschen, stell dich nicht so an, und das wäre wahrscheinlich die korrekte Einstellung, aber ich wäre nicht ich, wenn mich das nicht kolossal stören würde, denn vorher ging es ja.

Zu Google will ich nicht zurück, was kann ich also tun? Mein erster Gedanke: Ein paar E-Mails löschen, damit der Suchindex vielleicht kleiner wird, vielleicht beschleunigt das etwas?

Man muss wissen, dass ich seit immer die “Archivieren”-Funktion in Mail-Clients benutze, das heißt, ich habe seit mindestens 2010, oder so, quasi keine E-Mail gelöscht.

Kämen in meinem Postfach nun nur sehr wichtige E-Mails an, wäre das nicht schlimm, aber ich hatte damals zum Beispiel auch so 15 Twitter-Quatsch-Accounts, und 5-10 Jahre Twitter-Notifications für fünfzehn Accounts sind schon einige E-Mails. Die wurden zwar per Filter immer automatisch archiviert, aber eigentlich ist es Quatsch diesen Müll zu behalten.

Heute fing ich also an, mal ein paar Dinge zu löschen. Alles von Twitter, Facebook, Github, XING, alles was aussah wie eine Notification. Ich bin noch nicht weit gekommen, noch lagern knapp 40.000 Mails in meinem Postfach, ca. 15.000 habe ich schon gelöscht.

screenshot-2020-05-30-at-22.46.28.png
Die Mail, mit der alles begann. Wie könnte ich die löschen?

Manche Mails sind auch echt nett, so 2011-2013 kommunizierte ich mit Martin und Marcel zum Beispiel viel per E-Mail, keine Ahnung warum. Solche Mails möchte ich aus Nostalgie nicht löschen, auch wenn ich sie wahrscheinlich nie mehr in einem Suchergebnis brauchen werde.

Andere Mails hab ich noch, weil sie wichtige Daten enthalten, an die ich sonst nicht dran komme, zum Beispiel alle Bestellungen bei pizza.de seit 2012. Die wären ja über das Webinterface gar nicht mehr aufrufbar! Vielleicht möchte ich damit ja irgendwann noch was anfangen?

Tja, die typische Zwickmühle. Einerseits kostet Speicherplatz nichts, andererseits ist es nichts als digitaler Ballast.


Jetzt wo ich die Früchte gepflückt habe, die am tiefsten hingen, habe ich allerdings eigentlich auch keine Lust mehr, noch mehr zu löschen, da wird dann langsam Kleinteilig. Keine Ahnung. Doch einfach alles so lassen, und wenigstens dafür sorgen, dass in Zukunft nicht noch tausende weiter Mails dazu kommen?

Also von diversen Newslettern und Notification-Services abmelden, und mehr Mails per Regel automatisch löschen?


Wie regelt ihr eure E-Mails? Alles ins Archiv, für immer? Direkt beim Inbox-groomen entscheiden ob Archiv oder Mülltonne? Die wichtigsten E-Mails ausdrucken? Schreibt mir doch eine E-Mail oder Postkarte.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓