knuspermagier.de

Since 2005.

Mein Problem mit Plex

Seit ein paar Monaten habe ich einen Plex-Server im Betrieb, auf dem ich ein paar Sachen lagere, zum Beispiel Konzert-Videos von YouTube, Dinge aus Mediatheken (danke, youtube-dl) und so Kram.

Umso mehr ich es benutze, umso genervter bin ich allerdings. Klar funktionieren die Apps gut und so, aber es ist so überladen mit Features, die keiner braucht.

Angefangen bei der Benennung der Dateien, damit alles erkannt wird, über die ganzen Standard-Menüpunkte, die keiner braucht und dann das ganze Transcoding, dass man gefühlt an vierhundert Stellen abschalten muss, weil der Raspberry es nicht packt und auch gar nichts transcoded werden muss, da alle Geräte h624 abspielen können.

Eigentlich will ich einfach nur ein Webinterface mit Thumbnails, und wenn man eins anklickt, geht ein HTML5-Videoplayer auf. Hätte man da nicht das doofe Problem, dass es natürlich nicht auf dem Apple TV geht und vielleicht will man irgendwann auch noch ein Offline-Feature für die nächste Bahnfahrt in 4.000 Jahren.

Also doch lieber Plex. Oder etwas anders? Markus empfahl mir letztens Jellyfin, aber das scheint keine Apple TV-App zu haben. Was gibts sonst noch für Alternativen?

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓