knuspermagier.de

Der privateste Blog von Philipp.

Online-Supermarkt-Vergleich

Seit zwei Monaten habe ich keinen Edeka mehr betreten. Abstand, Masken, Plexiglas hin und her, als Risikogruppenmitglied gehe ich lieber auf Nummer sicher. Doch wie versorgt man sich mit Nahrungsmitteln und Backpapier?

Als Einwohner einer Metropole bieten sich einem natürlich diverse Möglichkeiten und ich habe sie für euch alle getestet!

Hello Fresh

Für drei Tage in der Woche die Grundversorgung was die warme Mahlzeit angeht. Funktioniert gut, ist abwechslungsreich und bisher gab es auch noch nicht viele Krisen-bedingte Einschränkungen.

Man könnte auch auf fünf Gerichte upgraden, um sich noch mehr nachdenken zu sparen, aber ich finde, es ist schon bei drei Gerichten etwas knapp mit der Freshness der Zutaten.

Flaschenpost

Der Getränkelieferant unseres Vertrauens. Liefert fast immer innerhalb von 120 Minuten, auch jetzt. Man könnte mal versuchen auf einen Sodastream umzustellen, damit man allgemein keine Wasserlieferung mehr braucht. Aber wie tausche ich die Kartuschen, wenn ich nicht in den Budni will — zudem sind die im Sommer immer ausverkauft.

REWE Online

Bisher habe ich es nicht geschafft einen Lieferslot zu bekommen und ich habe in den ersten Wochen mehrfach täglich nachgeschaut. Sorry, REWE.

Edeka

Edeka hat ja keinen globalen Lieferservice, es sind immer nur einzelne Filialen, die vielleicht einen anbieten. Bei uns irgendeiner auf der HafenCity, was eigentlich ziemlich weit weg ist. Auch hier habe ich bisher keinen Liefertermin bekommen, was schade ist, da Edeka eigentlich unser Haupt-Einkaufsladen ist und ich auf viele Eigenmarken-Produkte schwöre!

Frischepost

Während viele andere Versender keine Slots frei hatten, konnte ich hier am Anfang der Krise gut bestellen. Das Angebot ist natürlich etwas begrenzt, hauptsächlich Gemüse, Obst und andere frische Sachen. Leider auch relativ teuer. Lieferung war aber schnell und zuverlässig.

Biokiste Hamburg

Als es noch ging, habe ich mich schnell noch für die Biokiste aus Hamburg angemeldet. Das ist ganz nett, immer ein Salat, ne Gurke und ein bisschen anderer Kram, den man irgendwie verarbeiten kann. Ich habe jetzt sogar auf die “Gemüse & Obst” in “riesig” gewechselt, da es ansonsten… ganz schön wenig war. Dazu gibt’s dann noch ein Stück Gouda und alles ist perfekt. I love it.

Amazon Fresh

Aktuell unsere Hauptquelle für Supermarkt-Artikel. An und für sich sind auch immer alle Lieferslots belegt, meistens bekommt man aber doch noch einen für morgen oder übermorgen, wenn man ein bisschen wartet, oder fünf Minuten später nochmal schaut.

Die Auswahl ist gut, aber natürlich begrenzter als im Edeka, vor allem, was die Marken angeht. Plötzlich kauft man noch mehr Alnatura. Mehl und Hefe sind natürlich auch knapp, aber an und für sich bekommt man alles andere, was man will!

Leider kommt natürlich alles in riesigen Papptüten, aber das lässt sich wohl nie vermeiden.

dm online

Wenn die Seife und Zahnpasta ausgeht braucht man einen zuverlässigen Händler für Drogerieartikel. dm delivered hier! Gute Auswahl, schnelle Lieferung. Es gab sogar Roggen-Vollkornmehl! Die nächsten Brote sind gesichert.


Was jetzt noch fehlt ist die große Auswertung, ob dieser Lebensstil günstiger oder teurer ist. Nach ein paar Monaten wird sich das wohl in meiner Statistik niederschlagen. Aber an und für sich würde ich fast behaupten, dass es doch viel entspannter ist, als selbst einzukaufen.

Das Gefühl, wenn man die tollen, eingekauften Sachen auspackt ist auch ein viel schöneres und plötzlich freut man sich über Items wie Geschirrspültabs und Müllbeutel. Kurios.

Wenn die Lieferung jetzt noch durchgehend in wiederverwendbaren Taschen und mit Elektroautos durchgeführt werden würden...

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓