knuspermagier.de

Since 2005.

Re: RSS-Reader

Zum Thema RSS-Reader bekam ich einige Zuschriften, vielen Dank!

Unter anderem wurde empfohlen (ich nenne keine Namen, DSGVO!!), dass ich doch feedbin einfach selber hosten soll. Fair enough. Schaut man sich allerdings die Liste der Requirements an, vergeht einem das schnell. Postgres, Redis, Memcached, ElasticSearch – und die Software an sich besteht noch aus Vier weiteren Komponenten. Auf keinen Fall hoste ich das selbst.

Allerdings habe ich über die feedbin/extract-Geschichte den Mercury-Parser gefunden, der anscheinend ganz gut darin ist, die Content-Texte einer Seite zu extrahieren. Das werde ich mir mal für toller.link klauen.


(Ganz witzig ist, dass dieser Parser im Kern auch irgendwie aus einem Ordner mit „custom rules“ besteht, so wie wir es damals bei Quote.FM auch hatten. Wo bleiben die ganzen Machine Learning Content Parser?)


Ich denke, ich werde mal Tiny Tiny RSS oder doch Miniflux ausprobieren. So richtig Lust, die Fever-API zu bauen, damit ich es mit Reeder benutzen kann, hab ich nämlich nicht.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen? Schreib mir eine E-Mail 🤓