knuspermagier.de
Der privateste Blog von Philipp.

Ich hab gestern Abend Stunden in #fireflyIII verbracht und mein bisheriges Excel-Haushaltsbuch eingepflegt und geschaut, dass am Ende alle Kontostände passen und alle Kategorien und so weiter.

Ich muss sagen, es war sehr anstrengend, weil das ganze Interface sich anfühlt, als wäre es von 2008.

Ich muss jetzt mal weiter schauen, wie es sich in der regelmäßigen Benutzung anfühlt, wo ich im Monat nur 50-100 Buchungen verarbeite und nicht 1000 auf einmal.


Insgesamt glaube ich, dass die Software vom Backend und Datenmodell gut ist, aber das jemand mal ein modernes Interface bauen muss. Muss mir wohl mal die REST-API angucken.

Meiner Einschätzung nach sollte das Interface stark einem Excelsheet nachempfunden sein. Damit mal schnell und direkt alles in-Place editieren kann.


Ich habe zum Beispiel keine Einzige Ansicht in der ganzen Software gefunden, die übersichtlich ist, oder mir irgendwas sagt.

Das „Rechnungen“-Feature meckert zwar groß unbezahlte Rechnungen an, aber sagt einem nirgens, welche genau es sind.

Wenn man eine neue Rechnung erstellt, wird zwar automatisch eine Regel dazu generiert, die enthält aber gar nicht die „setzte Rechnung auf“-Aktion

Sind tausend so Kleinigkeiten.

Zuerst auf Mastodon → erschienen.

Kommentare, Feedback und andere Anmerkungen?
Schreib mir eine E-Mail 🤓