IMG_2215

Veröffentlicht am 27. July 2014, keine Kommentare, 7

DriveBetter

Seit einigen Tagen bin ich ja DriveNow-Benutzer.

Wie kam es eigentlich dazu? Ich dachte mir, dass es ja ganz cool wäre, da einen Account zu haben, wenn man mal schnell ein Auto braucht. Zunächst schreckte mich der Anmelde-Preis von 30€ noch ab, aber zum Glück wird die Gebühr auf 10€ reduziert, wenn man geworben wird, nice! (Falls jemand geworben werden will, einfach bescheid sagen!)

Jedenfalls fiel mir auf, dass die App echt nicht so geil ist. Abgesehen davon, dass sie wahrscheinlich keiner iOS-UI-Guideline folgt, kann sie sich nicht mal meine Filtereinstellungen merken und ich muss jedes mal wieder sagen, dass ich nur Automatik-Autos sehen will.1

Naja. Nachdem es mich nun eine Woche nervte, und ich nach kurzem googeln herausfand, dass die DriveNow-API zum Abfragen der Auto-Positionen einfach so benutzt werden kann, ohne dass man irgendwelche Sessions faken muss, baute ich mir mal schnell eine eigene App. DriveBetter.

Sie zeigt mir nun nur Automatik-Autos im Umkreis, zeigt sofort das Kennzeichen, was ich in der DriveNow-App erst in irgendeinem Untermenü sehe (ja, in den meisten Fällen muss man nur nach einem DriveNow-Schriftzug Ausschau halten…) und berechnet sogar automatisch, wie lang ich zu Fuß zum Auto brauche!

(Außerdem waren es zwei gut investierte Stunden um mehr über Autolayout, MapKit und NSURLSession zu lernen!)

  1. Ich schalte doch nicht selber, wer bin ich denn!

Veröffentlicht am 22. July 2014, 5 Kommentare, 27

IMG_3018

Vor ein paar Wochen packte es mich und ich sah mich gezwungen, dieses Lego-Modell zu kaufen. Das war das erste mal Lego seit Jahren und es war wunderschön.

Nun steht es schön zentral unter meinem Fernseher und macht einen guten Eindruck!

Veröffentlicht am 15. July 2014, 2 Kommentare, 7

IMG_2812

Veröffentlicht am 2. July 2014, ein Kommentar, 19

CasperJS

Um zu schauen, wofür ich mein Geld so ausgebe, benutze ich ja schon seit längerer Zeit eine selbst entwickelte Webapp. Bisher ist sie leider nur halbautomatisch, denn es fehlt ein Import für die Umsätze der Kreditkarte — die LBB hat natürlich keinerlei API dafür.

Vor ein paar Tagen unternahm ich nun (wieder einmal) einen Anlauf dieses Problem zu lösen. Zunächst versuchte ich es mit dem Mechanize-Gem für Ruby, damit hatte ich ja schon vor Jahren den Amazon-Crawler gebaut. Leider funktionierte es in dem Fall nicht so gut und eigentlich wollte ich auch gar nichts mit Ruby machen.

Als ich dann so traurig da saß, weil nichts klappte, fiel mir plötzlich ein, dass es ja PhantomJS gibt. Ein paar Minuten Recherche später fand ich dann auch CasperJS, was das ganze auch im Zusammenspiel mit NodeJS benutzbar macht. Und das beste an der Sache: Es funktioniert tadellos und schnell! Das Script, welches mir nun immer die aktuellen Umsätze runterläd ist nur knapp 30 Zeilen (ohne Overhead wären es vielleicht 10) lang:

(Natürlich kommen jetzt noch ein paar Zeilen dazu, die einen POST-Request an meine Webapp absenden, aber das hat ja nix mit CasperJS zu tun)

Insgesamt also eine sehr schöne Erfahrung und sehr zu empfehlen, falls ihr mal etwas ähnliches vor habt!

Veröffentlicht am 1. July 2014, ein Kommentar, 7

10 Jahre Madsen Live

Irgendwann letztes Jahr war ich ja mit Max auf einem der “5 Alben, 5 Nächte”-Konzerte von Madsen, hier nun die Live-CD dazu.

Zuerst hatte ich mich ja darüber aufgeregt, dass sie nicht einfach alle Lieder inklusive Ansagen und Zwischenteilen auf 20 CDs rausbrachten — mittlerweile finde ich das Album aber auch so ziemlich töffte und höre es seit ein paar Tagen durchgängig. Geilo!

Veröffentlicht am 25. June 2014, keine Kommentare, 0

Hier noch ein paar Blogs von Freunden: